Alisons Entwicklung

31.12.2007 - 17 Wochen

Alison hat immer noch kein Zähnchen verloren, dabei wackeln gerade die Schneidezähnchen besonders doll. Und so wie sie kaut & mit Franny um Spielzeug zerrt, grenzt das schon an ein Wunder. In der großen Lücke zwischen Eck- & Backenzahn sind im Oberkiefer aber schon die Spitzen der bleibenden Prämolaren zu sehen.

Nach der wöchentlichen Schönheitspflege & dem Training auf dem Tisch hab ich dieses Foto geschossen:

Alison

02.01.2008

Alison hat ihr erstes Sylvester mit Elmira & ihrer Mutter Garbo gefeiert & es gut überstanden. Die in der Großstadt laut widerhallenden Böller haben sie völlig kalt gelassen, von den direkt hinter'm Gartenzaun gezündeten knisternden & funkensprühenden Feuerwerkskörpern war sie allerdings weniger begeistert. Da hat sie sich auch vom Mut der anderen beiden - die sich bellend draufgestürzt hätten, wenn sie gekonnt hätten - nicht anstecken lassen.

Zu Neujahr hat es kräftig angefangen zu schneien & Mutter & Tochter haben Spuren im Schnee hinterlassen: größere & kleinere Pfotenabdrücke. Wir haben nicht schlecht gestaunt, dass die größeren Spuren vom Baby stammten! Alisons Pfoten sehen also nicht nur riesig aus, sie sind auch riesig!

Heute Morgen hatten wir dann ca. 20cm Neuschnee & Alison war total aus dem Häuschen. Sie liebt es sowieso durch den Garten zu streifen & sich allein zu beschäftigen & zu spielen, aber heute ist sie richtig ausgeflippt! Es war auch gar nicht schlimm, dass das Bäuchlein in den Schnee hing & nass & kalt wurde, sie ist fröhlich & wie eine Dampflok schnaufend durch die weiße Pracht getobt & wollte gar nicht aufhören. Nun steht sie ständig an der Terrassentür & will raus.

07.01.2008 - 18 Wochen

Mit ihren 18 Wochen bringt Alison heute 4521g auf die Waage. Sie ist ein intelligentes, selbstständiges Mädchen, das sich gerne bewegt. Momentan tut sie etwas scheu & findet plötzlich Dinge, an die sie schon gewöhnt war, wieder gruselig. Wir benutzen Staubsauger, Föhn, etc. also öfter als eigentlich nötig, rascheln regelmäßig mit Mülltüten & können vor Luftballons kaum treten, um das kleine Fräulein wieder zu desensibilisieren.

Vor 2 Tagen ist sie auf die Frage, ob sie mal muss, das erste Mal zur Tür gegangen & wollte rausgelassen werden. In die Wohnung hat sie aber trotzdem schon länger nicht mehr gemacht.

Ihre wackelnden Milchzähne hat sie auch immer noch alle, der erste neue Schneidezahn ist heute Abend aber plötzlich durchgebrochen, sodass sie anstatt "Zahnloser Minka" eher ein Haifischchen ist.

08.01.2008

Heute fehlen nun doch ein paar Milchzähnchen. Einen hab ich gestern vor dem Schlafengehen noch mit der Pinzette entfernt, weil er schon waagerecht im Mäulchen lag & nur noch an einem Faden hing. Die anderen sind leider im wahrsten Sinne des Wortes verloren gegangen. Wie viel genau schon ausgegangen sind, kann ich gar nicht sagen, weil die bleibenden Zähne schon halb da sind & sich kaum von den Mini-Milchzähnen unterscheiden.

Der gerettete Milch-Schneidezahn:

Alisons Zahn

14.01.2008 - 19 Wochen

Gestern war Alison mit zum Agilityturnier, das in einer Reithalle stattfand. Dort gab es viele andere Welpen & Junghunde zum Spielen & Pferde zu bestaunen. Als die großen Reittiere ganz dicht an uns vorbeigeführt wurden, bliebt der Läuse-Zwerg ganz cool, so als hätte sie das schon mindestens hundertmal erlebt! Nach dem vielen Toben im staubigen Reithallensand, war dann zuhause das erste Vollbad des kleinen Hundelebens nötig, aber auch das war kein besonders aufregendes Erlebnis. Ganz brav hat der kleine Dreckspatz stillgehalten, als Wasser- & Shampoofluten über ihn hereinbrachen.

Heute ist die kleine Miss also wieder ein hübsches Mädchen:

Alison

Sie hat heute übrigens ein Gewicht von 4624g - ihre wöchentliche Gewichtszunahme scheint sich jetzt also um die 100g einzupegeln - und ein Stockmaß von 30 cm. Beim Zahnwechsel & dem Tausch von Babyfell gegen Erwachsenenpelz hat sie in der letzten Woche wohl keine Zeit gehabt zu wachsen.

18.01.2008

Alison hat eindeutig ein Agility-Gen! In der Pfötchenschule ist sie heute von allein zur Kontaktzone am Laufdiehl gelaufen, als wäre es eine Selbstverständlichkeit dort "auf bleib" - Hinterhand auf dem Gerät, Vorderläufe im Gras - zu gehen. Wir haben auch an der Wippe & der A-Wand diese Position geclickert & die junge Lady wollte gar nicht wieder aufhören. Mindestens genauso toll fand sie aber die Tunnel, da ist sie - ohne mit der Wimper zu zucken - immer wieder durchgeflitzt, obwohl es schon dunkel war. Auch gebogene Tunnel, wo sie den Ausgang nicht sehen kann, sind kein Problem. Bereits beim ersten Mal macht Al alles so, als hätte sie in ihrem Leben noch nie etwas anderes getan. Dieser Zwerg ist einfach spitze!!!

Um ein Haar hätte sie mir auch einen in Verlängerung zum Tunnel stehenden Sprung genommen. Die Vorderbeine hatte sie schon in der Luft, als ich sie ermahnte, es lieber zu lassen. Mit den Pfötchen auf der Stange drehte sie sich fragend um: "Wie, sind die nicht zum Springen da?!" Als dann die "Großen" trainiert haben, hat sie die ganze Zeit gejammert & wollte auch wieder auf den Parcours.

21.01.2008 - 20 Wochen

Unser Baby ist heute 20 Wochen alt & hat nur noch einen Milchschneidezahn, der einfach nicht ausgehen will, obwohl er ganz locker ist & der Bleibende schon dahinter steht. Auch bei den Backenzähnen haben sich unbemerkt schon ein paar Bleibende darunter geschmuggelt. Ein Milchbackenzahn fehlt mir allerdings noch in meiner Sammlung, die mittlerweile aus 5 Schneidezähnchen besteht.

Das ist die Little Miss heute mit ihren 30,5 cm & 4752g:

Alison

Auch wenn es immer noch nicht komplett auspigmentiert ist, so langsam aber sicher wird das Näschen immer dunkler:

Alison

23.01.2008

An die Luftballons hat Alison sich mittlerweile prima gewöhnt & sie als lustiges Spielzeug entdeckt. Man könnte sogar sagen, dass sie vom Phobieker zum Fanatiker geworden ist! Den laufenden Staubsauger findet sie aber nach wie vor doof & zwar jedes Mal aufs Neue. Da kann sie dreist das Mal zuvor schon direkt neben dem Krachmacher um ein Spieli gezottelt haben.

Al bei der Luftballonjagd:

Alison
Alison