Alisons Entwicklung

04.12.2009 - 10. Trächtigkeitstag

Bis jetzt sind so gut wie noch keine Veränderungen bei Alison zu bemerken. Seit ein paar Tagen ist ihr Gesäuge wärmer als normal & ganz leicht angeschwollen. Das Milchdrüsengewebe ist dieses Mal also viel früher aktiv, als dies nach all ihren anderen Läufigkeiten, in denen sie nicht belegt wurde, der Fall war. Und heute Morgen war ihr auch das erste Mal übel & sie hat Galle gespuckt. Kaum eine halbe Stunde später hat Madame dann aber nachdrücklich nach Futter verlangt. Wenn sie aufgenommen hat, müssten die befruchteten Eizellen nun in der Gebärmutter angekommen sein. Vielleicht ist ihr ja deshalb schlecht geworden & es handelt sich um das erste Trächtigkeitsanzeichen?

15.12.2009 - 21. Trächtigkeitstag

Nun sind bereits 3 Wochen seit der Bedeckung vergangen. Es ist schwer zu beurteilen, ob sich das Läuschen irgendwie verändert hat. Schließlich ist sie immer sehr anhänglich & verschmust sowie unheimlich verfressen, sodass sich das kaum noch steigern lässt. Vielleicht ist sie ein klitzekleines bisschen ruhiger geworden & schläft ein bisschen mehr, aber keineswegs auffällig viel. Heute wurde die Arme wieder von morgendlicher Übelkeit geplagt. Das könnte damit zusammenhängen, dass die hoffentlich vorhandenen Embryonen sich nicht mehr frei im Uterus bewegen, sondern an der Gebärmutterwand angedockt haben & nun mit dem mütterlichen Blutkreislauf verbunden sein sollten. In 3 Tagen werden wir Gewissheit haben, denn dann steht eine Ultraschall-Untersuchung an, der wir bereits gespannt entgegenfiebern.

18.12.2009 - 24. Trächtigkeitstag

Nun haben die Spekulationen ein Ende: Der Ultraschall hat heute bestätigt, dass Alison tatsächlich tragend ist. Wobei wir allerdings in den letzten Tagen immer mehr das gute Gefühl gewonnen haben, dass sie aufgenommen hat. Die spannende Frage war vielmehr, wieviele Welpen es denn ungefähr werden könnten. Unser Tierarzt konnte mehrere Fruchtanlagen entdecken & machte uns auch eine vorsichtige Angabe über die Anzahl.

Das Ultraschallbild vom 24. Trächtigkeitstag:

Ultraschallbild

Gewogen wurde die kleine Miss heute auch. Sie bringt 7,8kg auf die Waage, was bedeutet, dass sie ca. 300g seit Trächtigkeitsbeginn zugenommen hat.

23.12.2009 - 29. Trächtigkeitstag

Heute beginnt die 5. Schwangerschaftswoche & Alison bekommt nun eine leicht erhöhte Futterration. Scheinbar war ihr aber wieder einmal ein bisschen übel. Sie hat mir nämlich das Hühnerbein zum Frühstück nicht gerade freudig aus der Hand gerissen, wie es sonst der Fall ist, es dann aber trotzdem komplett verspeist.

Alisons Bauchumfang beträgt heute 42,5cm, d.h. sie hat in den vergangenen 4 Wochen ca. 1,5cm zugelegt. Ihre äußere Erscheinung hat sich allerding bis jetzt kaum verändert:

Alison

29.12.2009 - 35. Trächtigkeitstag

In den letzten Tagen hat Alison ein deutlich schwangeres Äußeres angenommen. Man konnte dem Bäuchlein quasi beim Wachsen zusehen & so misst es heute 47cm. Seit heute Nacht zeigt sich auch ein glasiger, zähflüßiger Trächtigkeitsausfluss. Die Lausemaus ist nach wie vor gut drauf & nimmt die erhöhten Futterrationen dankbar an.

05.01.2010 - 42. Trächtigkeitstag

Nun geht bereits die 6. Trächtigkeitswoche zu Ende & das Bäuchlein wächst weiter an: Vor der 1. Mahlzeit betrug Alisons Bauchumfang heute 53cm. Die schwangere Dame genießt das Winterwetter & den Schnee, ist dabei aber schon bedeutend ruhiger geworden. Wer hätte je gedacht, dass dieses verrückte Ding mal so vernünftig & gelassen sein würde?

Das schwangere Läuschen heute:

Alison

10.01.2010 - 47. Trächtigkeitstag

Heute war es soweit: Alison ist in ihre Geburtsstätte zurückgekehrt, wo auch ihre Welpen zur Welt kommen sollen. Mama Garbo & Lieblingsfreundin Elmira haben sie freudig aufgenommen. Nun bleiben noch ca. 2,5 Wochen, in denen sich unser Dickerchen - das Wiegen ergab heute 9,4kg - wieder an das Leben bei Vivi gewöhnen & ihr Immunsystem sich an die dortigen Gegebenheiten anpassen kann. Dann werden die Babies hoffentlich möglichst stressfrei zur Welt gebracht & immunologisch bestens geschützt sein.

14.01.2010 - 51. Trächtigkeitstag

Wir waren heute noch einmal beim Tierarzt, denn es stand die Auffrischung der CHV1-Impfung an. Außerdem haben wir noch eine weitere Ultraschalluntersuchung machen lassen. Der werdenden Mutter & den Welpen geht es hervorragend: Wir konnten ihre kleinen Herzen kräftig schlagen sehen. Die Kleinen sind alle schön gleichmäßig entwickelt, bereits mit allem, was es für ein Hundeleben braucht, ausgestattet & sehr agil.

Aufgrund der Anzahl der Welpen reicht der Uterus bereits bis in Alisons Brustkorb. Bis jetzt hat sie jedoch noch keinerlei Probleme, sodass wohl noch genügend Platz ist, dass sich ihr Magen nach den Mahlzeiten ausdehnen kann. Durch die zunehmende Leibesfülle ist das sonst so quirlige Läuschen jetzt ziemlich gemütlich & bedächtig unterwegs. Das Wiegen in der Tierarztpraxis ergab heute exakt 9,6kg.

20.01.2010 - 57. Trächtigkeitstag

Heute beginnt Alisons 9. & damit letzte Trächtigkeitswoche. Seit 2 Tagen steht die Wurfbox bereit & die Schwangere kann sich schon mal an deren Anblick gewöhnen. Schlafen darf sie aber natürlich nach wie vor da, wo es ihr beliebt. Jetzt kommt es auch ab & an vor, dass sie ihre Mahlzeiten nicht ganz auffressen mag - es wird also allem Anschein nach doch schon recht eng im Bauchraum, weil die Babies immer weiterwachsen, die Gebärmutter sich ausdehnt & dabei die anderen inneren Organe einengt.

Und so dick ist der Bauch der werdenden Mama am 57. Tag nach dem Decken:

Alison

Wegen ihres hohen Gewichtes von nun schon 10kg bei einem Bauchumfang von 58cm zieht sie ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen der Bewegung vor. Die Welpen hingegen sind zeitweilig sehr mobil, man kann ihre Bewegungen deutlich spüren!

23.01.2010 - 60. Trächtigkeitstag

Heute Vormittag gegen 10 Uhr war Alisons Temperatur soweit gefallen, dass alles auf eine Geburt innerhalb der nächsten 6 bis 36 Stunden hindeutete. Sie war außerdem etwas unruhig, inspizierte die Wurfkiste sehr genau & scharrte etwas in den darin befindlichen Decken. Auf ihr Futter gegen 13 Uhr wollte sie jedoch noch nicht verzichten & auch zu einem Spaziergang ließ sie sich trotz des kalten Wetters überreden. Ihr Abendessen um 18 Uhr hat sie dann nicht mehr angerührt, aber etwas Käse noch angenommen. Bis es Zeit zum ins Bett Gehen wurde, hat sie relativ entspannt auf der Couch gelegen & geschlafen, nur ab & zu die Position gewechselt & uns zeitweilig ausgiebig die Hände beleckt.

24.01.2010 - die Geburt

Die Nacht war für uns alles andere als geruhsam & entspannt: Alison war sehr unruhig, wechselte ständig zwischen Couch, Wurfkiste, Hundebett & meiner Matratze. Sie scharrte zum Teil kräftig in den Decken in der Wurfkiste & leckte exzessiv abwechselnd meine Hände & das Hundebettchen. Außerdem musste sie mehrmals zum Lösen in den Garten gelassen werden. Auf das angeblich für die Eröffnungsphase so typische Hecheln warteten wir jedoch vergeblich.

Gegen 5 Uhr morgens zog sie sich in die Wurfbox zurück & fing an, gepresst zu atmen & leise zu stöhnen. Die ersten leichteren Wehen hatten also augenscheinlich eingesetzt. Schnell wurden sie stärker & Alison fühlte sich sichtlich unwohl, weil sie nicht wusste, was geschah. Von Zeit zu Zeit jammerte sie etwas während der Wehen & konnte etwas aufmunternde, lobende Worte gut gebrauchen.

Bis ca. 8.30h ergaben sich keine großen Veränderungen: Die Scham erschien noch nicht sonderlich geweitet, eine Fruchtblase war noch nicht in Sicht. Wir entschieden also, Alison nach draußen zu bringen, damit sie sich etwas bewegte. Anstatt sich zu lösen, fing sie jedoch an zu pressen & ehe wir uns versahen, erblickte der erste Welpe draußen bei -10°C das Licht der Welt. Mit nur 2-3 kräftigen Wehen hatte Alison ihren Sohn in Vorderendlage direkt in meine Hände geboren. Natürlich ging es für Mutter & Kind sofort hinein ins Warme!

Noch bevor er komplett abgenabelt & trocken geleckt war, machte sich der Kleine schon auf die Suche nach den Zitzen. Letztere musste er kaum 20min später bereits mit seiner Schwester teilen, welche ebenfalls mit dem Köpfchen voran geboren wurde. Danach machte Alison erst einmal ein gutes Stündchen Pause, bevor sie innerhalb von 30min drei weitere Welpen - zwei Rüden & eine Hündin - in Hinterendlage zur Welt brachte.